MINT-Schule

 

MINT am WHG

MINT-EC – Das nationale Excellence Schulnetzwerk

 

MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Es wurde im Jahr 2000 von den Arbeitgeberverbänden ge-gründet und arbeitet eng mit deren regionalen Bildungsinitiativen zusammen. Hauptförderer von MINT-EC sind der Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative think ING. sowie die Siemens Stiftung und die bayerischen Arbeitgeberverbände vbm bayme / vbw.

MINT-EC bietet ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für Schülerinnen und Schüler sowie Fortbildungen und fachlichen Austausch für Lehrkräfte und Schulleitungen. Das Schulnetzwerk von derzeit 267 Schulen mit rund 289.500 Schülerinnen und Schülern sowie 22.700 Lehrkräften steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK).

Schulen bewerben sich um die Aufnahmen in das Schulnetzwerk. Eine unabhängige Fachjury mit Vertreterinnen und Vertretern aus Verbänden, Stiftungen, Unternehmen, Forschungseinrichtungen und der Schulverwaltung bewertet dabei das MINT-Schulprofil sowie Qualität und Quantität der MINT-Angebote der Schule. Kann die Fachjury von der hohen MINT­Qualität einer Schule überzeugt werden, folgt die Aufnahme in das nationale Excellence­Schulnetzwerk MINT-EC. Damit hat die Schule die Möglichkeit, alle MINT-EC-Angebote in vollem Umfang zu Nutzen.

Im Jahr 2016 wurde das Werner-Heisenberg-Gymnasium offiziell in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC als Anwärter aufgenommen. Schulleiter Marcus Kurz und MINT-Koordinatorin Martina Post erhielt unter Anwesenheit zahlreicher Schulleiter aus ganz Deutschland im Rahmen der MINT-EC-Schulleiter-tagung in Göttingen die offizielle Urkunde und das MINT-Logo überreicht.

Von insgesamt 35 Bewerbern haben nur 22 Schulen im MINT-EC-Auswahlverfahren 2016 mit ihren quantitativen und qualitativen Angeboten in der MINT-Förderung die Fachjury überzeugt. Das Werner-Heisenberg-Gymnasium ist eines davon. Mit der Aufnahme in das unter Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz stehende nationale Excellence-Schulnetzwerk, stehen den Schülerinnen und Schülern des Werner-Heisenberg-Gymnasiums nun hochkarätige und innovative Weiterbildungs- und Forschungsmöglichkeiten zur Verfügung.