WHG steigt im Kurs - Doppelsieg beim Planspiel Börse

Schon mehrfach haben Sozialkunde-Schüler des WHG erfolgreich bei dem von der Sparkasse Neuwied ausgerichteten „Planspiel Börse“ teilnehmen können, doch in der kürzlich beendeten Spielphase geschah Unverhofftes: Sowohl in der Depotgesamtwertung als auch im Nachhaltigkeitswettbewerb konnte das Team „Die Geisböcke“ (Jonas Ecker und David Günther) aus der 10b mit geschicktem Anlageverhalten überzeugen: Ihr fiktives Depot von 50000 Euro wuchs innerhalb von 10 Wochen zwischen Oktober und Dezember um mehr als 5000 Euro, was angesichts der momentan dürftigen Zinsen für Geldeinlagen besonders interessant erscheint. Einen solchen Erfolg honorierte die Sparkasse nun in ihren Räumen – und jetzt gab es natürlich mehr als nur virtuelles Spielgeld!

Doch auch „Die Zerstörer“ (LK 11) waren erfolgreich und konnten im Nachhaltigkeitswettbewerb den zweiten Platz erringen, sodass die Hälfte der Plätze „auf dem Treppchen“ an das WHG ging. Welche Anlagestrategie führte eigentlich zum Erfolg? „Erst aktiv handeln, also viele Verkäufe und Käufe tätigen, dann eher ruhig bleiben, Schwerpunkt auf Autowerten“, so eine Stimmte aus einem der Expertenteams. Wir danken der Sparkasse Neuwied für die Ausrichtung des Planspiels, die Preise sowie den freundlichen Empfang und hoffen, dass sich in diesem Herbst erneut einige motivierte Teams am WHG zusammenfinden werden.

K.Wüstehube