Wandertag der 6d nach Leutesdorf (29 Überlebende)

Es war ein perfekter Tag für den ersten Wandertag der Klasse 6d , den sie sich durch sportliche Leistungen im Fünfte-Klasse-Turnier erarbeitet hatte. Zu Beginn ahnte noch keiner, dass SISSI, der Armen, das Leben gerettet werden musste...

Die Klasse lief unter Begleitung von Frau Blum und Herrn Eckert vom WHG aus zunächst über den Schlosspark, wo es viel Spaß mit einer Strandmatte gab, zu einem Spielplatz in Feldkirchen, wohin Frau Eckert dankenswerterweise Eis brachte. Nachdem die ganze Klasse kopfüber am Reck gehangen hatte, führte sie der Weg über den Rheinsteig in die Weinberge Leutesdorfs.

Da passierte es: Die Amseldame SISSI (SuperIntergalaktische SchnellScharrerIn ) flog in ein grünes Rebennetz und verhedderte sich dort ausweglos. Durch wildes, angstvolles Geflatter geriet sie immer fester in ihr fesselndes Gefängnis.

Wachen Auges entdeckten die Kinder die Amsel.

Der Vogel konnte durch eine zufällig mitgebrachte Bastelschere aus dem Netz befreit werden. Trotz heftiger Gegenwehr und mehreren vergeblichen Fluchtversuchen konnte die Amsel soweit beruhigt werden, dass sie heil aus der Sache herauskam und am Ende glücklich über den Rhein flog.

Mit einem guten Gewissen wanderten die Kinder weiter und machten Eidechsen-Selfies.  Sie fanden unterwegs ein Messer, zwei Feuerzeuge und ein Päckchen Tabak, was sie natürlich alles ordnungsgemäß den Erwachsenen übergaben.

Der wunderschöne Wandertag wurde abgerundet durch ein Grillen in der Jugendherberge Leutesdorf.

Satt und mit dem Gefühl Lebensretter zu sein, fuhren alle nach Hause, ins wohlverdiente Wochenende hinein.

 

Baldur Hofmann, 6d