Meta Monzen ist Gewinnerin des Vorlesewettbewerbs am WHG

Am Montag, den 05.12.16, wurde in der Aula des WHG in der 2. Stunde der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen durchgeführt. In aufmerksamer und ruhiger Atmosphäre konnten sich die drei besten Schülerinnen aus allen 6. Klassen gut auf ihre Lesevorträge konzentrieren.

Das Publikum bestand aus allen Schülerinnen und Schülern der 5. und 6. Klassen. Die Jury setzte sich aus den derzeitigen Deutschlehrerinnen der 5. Klassen (Frau Blum, Frau Höfer, Frau Rahn und Frau Pawelec) sowie der Gewinnerin des Vorjahreswettbewerbs (Johanna Dück) und dreier Vertreter der Schülervertretung (Max Bartel, Johanna Bersch und Kira Dridiger) zusammen.

Nach Losentscheid  startete Carolina von Creytz (Klasse 6b) in der ersten Runde mit einem Vortrag aus „Wildhexe“ von Lene Kaaberbøl. Nach einer kurzen Inhaltsanhabe verstand sie es, den  Romananfang ansprechend und klar vorzulesen. Nicht minder souverän sowie sehr gut zu verstehen zeigte sich als zweite Klassenbeste Sandhia Lossie (Klasse 6a) mit einer Leseprobe aus  einem Buch der „Fünf Freunde“-Reihe von Enid Blyton. Zuletzt hörte das Publikum einen ebenfalls sehr ansprechenden und klaren Vortrag von Meta Monzen (Klasse 6c). Sie las aus ihrem selbst gewählten Buch „Was verbirgt Cara Winter?“ von Annika Harper und schaffte es, den Ausschnitt sehr klar und deutlich vorzutragen und den Zuhörer dabei durch lebendige Betonung und schöne Sprechpausen in ihren Bann zu ziehen.

In der zweiten Runde ging es darum, einen Abschnitt aus einem unbekannten, nicht vorbereiteten Text überzeugend und sinngebend vorzulesen, eine besondere Herausforderung. Hierfür war das Kinderbuch „Der 35. Mai“ von Erich Kästner ausgewählt worden. Alle drei Leserinnen zeigten gekonnt, dass sie auch diese Aufgabe sehr gut bewältigten und lasen nahezu fehlerfrei.

Die Entscheidung fiel schwer, musste aber getroffen werden, denn in der nächsten Runde geht es mit dem Wettbewerb auf regionaler Ebene weiter. Meta Monzen aus der Klasse 6c wurde schließlich von der Jury aufgrund ihrer besonderen Souveränität, gerade beim Fremdtext, als Siegerin ausgewählt und darf gegen ihre KonkurrentInnen aus anderen Schulen antreten. Dabei wünscht ihr die Schulgemeinschaft des WHG viel Erfolg!

Blum