Klasse 6a besucht die Jugendkunstausstellung Barock

Am Dienstag, dem 6.12.2016 fand für die Klasse 6a in den ersten beiden Stunden ein etwas anderer Kunstunterricht statt. Zusammen mit ihrem Kunstlehrer Herrn Selt und Frau Nink als Begleitung ging es zu Fuß in die Neuwieder Innenstadt, um in der „Galerie auf Zeit“, einem umfunktionierten Ladenlokal, die Jugendkunstausstellung Barock zu besuchen, die vom Kinder-und Jugendbüro Neuwied im Rahmen des Barock-Jahres organisiert wurde.

Oberstufenschüler(innen) des Rhein-Wied-Gymnasiums, der Integrierten Gesamtschule Neuwied und des Werner-Heisenberg-Gymnasiums hatten sich intensiv mit der Zeit und der Kunst des Barocks und Rokokos (ca. 1600 – 1780) auseinandergesetzt und anschließend vielfältige und interessante Kunstwerke gestaltet. Die drei 13er-Kunstkurse unserer Schule sind mit kolorierten Radierungen, im Barockstil gestalteten Kopfbedeckungen und Umgestaltungen bzw. Neuinterpretationen barocker Gemälde vertreten.

Nachdem uns die hauptverantwortliche Organisatorin, Frau Buchmann, in den professionell gestalteten Ausstellungsräumen begrüßt hatte, wurden die Schüler(innen) von Frau Tiedemann, einer Koblenzer Künstlerin, in lockerer und informativer Weise durch die Ausstellung geführt. So wurden die ausgestellten Schülerarbeiten mit Original-Barockwerken verglichen und nebenbei die gesellschaftlichen und historischen Hintergründe dieser spannenden Epoche, die stark durch Absolutismus, Glaubenskriege und Forscherdrang bestimmt war,  vermittelt.

Nach ca. einer Stunde war die interessante Führung beendet und wir machten uns auf den Weg zurück zum WHG, wo wir pünktlich zum Ende der zweiten Stunde eintrafen.

C. Selt