"Hier gräbt der Chef selbst"

Am Freitag, den 09.09., war es wieder soweit: Schüler, Eltern und Lehrer trafen sich nach fünf Jahren wieder, um die Außenanlagen der Schule neu zu gestalten. 

Bereits um 10 Uhr wurden die Pflanzen von Baumschule WILL geliefert und gegen 13:30 ging es dann richtig los. Die über 50 freiwilligen Helfer, bestehend aus Schülern, Eltern und Lehrern unter der Leitung von Frau Osenberg, teilten sich in zwei Gruppen auf und bearbeiteten parallel das Außengelände an der Seminarstraße sowie das Beet auf dem Mittelstufenschulhof.

In der Seminarstraße wurde gebuddelt, gepflanzt und bewässert, während die Mission der zweiten Gruppe "Unkraut- und Müllentfernung" lautete – in deren Zuge  wurde dann auch das ein oder andere Schulutensil (Tintenkiller, Federmäppchen, Brotdosen) in den Beeten entdeckt.

Damit bei Temperaturen von über 27°C im Schatten (und deutlich mehr in der prallen Sonne) niemand zusammenbrach, wurde im Eingangsbereich ein kleines Buffet bestehend aus Getränken, Quiche, Obst, Gebäck und Eis vorbereitet, wobei besonders die Wassermelone sehr schnell verspeist war.

Gegen Abend  verließen dann auch die letzten Helfer die Schule nach einem guten Stück Arbeit und freuten sich an den wieder ansprechend gestalteten Beeten.

Herzlichen Dank an alle, die geholfen haben!!!

Ganz toll, dass sich sogar sechs Fünftklässler, die erst seit zwei Wochen zur Schulgemeinschaft gehören, schon so wohl und heimisch hier fühlen, dass sie mitgeholfen haben! J

Besonderen Dank auch an Frau Müller vom SEB (die die Aktion initiiert hat), den Förderverein unserer Schule (der die Aktion großzügig finanziert hat) und Baumschule Will mit ihrem immer freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeiter, Herrn Dietzler, der uns mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat.

Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass bald ein (kurzer) Landregen die Bewässerungsarbeiten für uns übernimmt…

 

 Jessica Klassen, Chr. Osenberg