Heisenberger Fünftklässler erproben sich als „Waagen-Bauer“

Waagen bauen - So lautete jüngst die NaWi-Hausaufgabe für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c am Werner-Heisenberg-Gymnasium. Im Rahmen des Themenfeldes “Von den Sinnen zum Messen” sollten die fleißigen Kinder eine funktionierende Waage bauen, sei es eine Balkenwaage, eine Wippe oder eine Federwaage. Das Aussehen, die Farbe und das Material der selbstgebauten Waagen konnte die 5c selbst bestimmen.

Schließlich präsentierten die Schülerinnen und Schüler mit Stolz im Unterricht ihre wunderschönen Produkte. Zum Teil mit kleineren Hilfen von Elternseite, aber mit viel Einsatz der jüngsten WHGler wurden die Waagen mit  Materialien aus Holz, Kunststoff, Aluminium, Kordeln, Drähten und Bändern hergestellt. Obwohl die Herstellung der Waagen auf freiwilliger Basis erfolgte, hatten fast alle Kinder allein oder in Kleingruppen tolle Waagen gebastelt. Die Lehrerin Heike Loch-Witzsch hatte die allergrößte Schwierigkeit, unter all den  hervorragenden Beiträgen tatsächlich die genaueste Waage herauszufinden und zu prämieren. Letztendlich entschied sie sich für drei Waagen, deren Herstellern dann durch Schulleiter Herr Kurz feierlich die Preise überreicht wurden.

Blum