Deutschlektüre in 87 Minuten

87 Minuten sind nicht viel Zeit, um alle Lektüren des Deutschunterrichts zu zeigen. Aber die Theater AG am WHG hat es geschafft. Kaum einer hat noch die Zeit, einen vierhundertseitigen Roman wie "Effi Briest" von vorne bis hinten zu lesen. Schüler stehen unter enormem Leistungsdruck und haben keine Zeit, sich intensiv mit Dramen wie Goethes "Faust" zu befassen oder den "Zauberlehrling" auswendig zu lernen.

Wir zeigen, dass man dass man "Effi Briest" auch auf 3 Minuten kürzen kann, ohne dass man das Gefühl hat, dass irgendetwas fehlt.
Wir zeigen, dass Kafkas "Verwandlung" eigentlich ganz leicht zu verstehen ist und
wir zeigen, dass der "Erlkönig" von allen missverstanden worden ist.

Und der Abend hat noch einen positiven Nebeneffekt - er ist eine hervorragende Abiturvobereitung und man kann seine Deutschlehrerin mit dem neuen Literaturwissen beeindrucken.