Begeisternde Präsentation des WHG am diesjährigen Infotag

Am Samstag, dem 14. Januar 2017, fand am Werner-Heisenberg-Gymnasium Neuwied erneut der jährliche Tag der offenen Tür statt. Diese Veranstaltung wird bereits seit Jahren als Präsentations- und Informationstag für zukünftige Fünftklässler angeboten.

Mit einem vielfältigen Programm wurden zunächst die Eltern und interessierten Jungen und Mädchen der vierten Klassen in der Aula der Schule vom Schulleiter Marcus Kurz sowie der stellvertretenden Schulleiterin, Mechthild Baur-Fleischer, und der Orientierungsstufenleiterin, Maria Schaarmann, begrüßt. Im Anschluss boten nacheinander Unterstufenchor sowie Sportklassen und Französischklassen aus verschiedenen Jahrgängen Darbietungen in den Bereichen Musik, Theater und Tanz und sorgten für einen mitreißenden Auftakt. Während die Eltern der Viertklässler in der Aula weitere Informationen über die Schule und deren Profil erhielten, erkundeten die Kinder im Rahmen einer Rallye, betreut von den zukünftigen Patinnen und Paten der neunten Klassen, die Schule und die verschiedenen Fachbereiche. Für die kleinen Geschwister der Viertklässler boten in der Zwischenzeit Vertreter des Schulelternbeirats und einige Oberstufenschüler eine Kinderbetreuung mit Kinderschminken an.

Im ganzen Schulgebäude gab es viel zu entdecken. Schüler und Lehrer präsentierten gemeinsam die verschiedenen Fächer mit spannenden Versuchen, kniffeligen Spielen sowie interaktiven Projekten. So erlebten die Schüler beispielsweise im NaWi-Raum einen durch die Klasse 5d mit viel Liebe vorbereiteten Sinnesparcours, hatten im Kunstraum die Möglichkeit, mit verschiedenen Materialien eigenständig Insektenhotels zu bauen, konnten bei der Fachschaft Englisch London im Nebel ertasten, durften im Erdkunderaum einen Atlasführerschein machen und sich im Geschichtsraum auf eine Zeitreise nach Ägypten begeben. Auch der Mitmach-Unterricht in Mathematik, Französisch, Latein, Englisch, NaWi und Deutsch traf auf großes Interesse.

Als ein wesentlicher Bestandteil des außerschulischen Angebots des WHGs wurden in den Fluren und Sitzecken des Altbaus die AGs vorgestellt. Dort traf man beispielsweise die Streitschlichter, die über ihre Arbeit informierten. Bei den Schülerinnen und Schülern der Ruder-AG konnten Sportbegeisterte ihr Können am Ergometer beweisen. Die Billard-AG bot interessierten Schülern die Möglichkeit, selbst den Queue in die Hand nehmen und sich auszuprobieren. Die Robotiker der Jugend-Forscht-AG demonstrierten, welche Konstruktionsmöglichkeiten Lego Mindstorm bietet. Engangierte Schüler der One-World-AG verkauften fair gehandelten Tee für einen guten Zweck. Die Streicher-AG stellte ihre Instrumente vor und die Schülerinnen und Schüler der Verschönerungs-AG verkauften selbstgemachte Lavendelsäckchen aus dem WHG-Garten. Wer sich zwischendurch stärken wollte, konnte das kulinarische Angebot der Mensa oder den Kaffee- und Kuchenverkauf der MSS 12 nutzen.

Alles in allem gab es eine durchweg positive Resonanz der Besucher und Interessenten, welche die lebendige und dynamische Präsentation der Schule lobten und die herzliche und partnerschaftliche Atmosphäre herausstellten. Viele der Viertklässler waren begeistert von den interaktiven Möglichkeiten, die sich ihnen boten. Ein Dank gilt allen fleißigen Schülern, Eltern und Lehrern bei der tatkräftigen Unterstützung und Organisation des Infotages 2017.

R.Blum