Abitur 1959

Abi 1959 zurück am WHG

Am 26. August 2009 hatten sich bei der Schulleiterin, Frau Pinger, ganz besondere Gäste angesagt. Zehn Abiturienten des Jahrgangs 1959! Von den damals vierzehn Abiturienten ist einer verstorben, drei hatten sich aus Krankheitsgründen entschuldigt.

Erstaunlich, dass dieser Jahrgang jedes Jahr - seit langem auch mit den Ehefrauen - zu einem Treffen zusammenfindet, ob nun in Erlangen, Essen oder Neuwied.

Das 50. Abiturjubiläum sollte natürlich an der alten Schule stattfinden, an der zwar für die Jubilare neben dem Namenswechsel vom „Staatliches Gymnasium für Jungen" zum „Werner Heisenberg Gymnasium" noch vieles andere neu war, sie aber doch alte Spuren verfolgten und wieder fanden.

Das WHG hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kontakt mit Ehemaligen zu halten und zu pflegen. Dass die Bande so weit zurück reichen und sich in der Erinnerung der „alt-ehrwürdigen" Abiturienten so viel Vertrautes, Bewährtes und heute noch Aktuelles widerspiegelt, freut die heutige Schulleitung besonders.

Abi 1959

Das Foto zeigt folgende Herren mit Frau Pinger: Kurt Breitbach (Nickenig), Rolf Morgenstern (Bischofsheim), Manfred Thran (Neuwied), Dr. Dieter Meyer (Erlangen), Volker Marenbach (Heuberg, Krs. Altenkirchen), Klaus Joite (Weikersheim), Dr. Joachim Kyrberg (Andernach), Klaus-Dieter Huth (Essen), Rolf Dreßler (Bergneustadt), Di