Archiv

20 Jahre Känguru-Wettbewerb

Wir sind seit 2004 dabei!

Am 20. März war es wieder soweit. Zum 11. Mal in Folge war die WHG Aula wieder prall gefüllt mit knobelnden Schülerinnen und Schülern. Unsere 364 Känguru-Teilnehmer waren auch in diesem Jahr wieder sehr erfolgreich. Insgesamt gab es 22 Erst-, Zweit- und Drittplatzierte, denen im Rahmen einer Siegerehrung von Frau Pinger die Preise und Urkunden überreicht wurden:

 

 

Exkursion in die Römerwelt

Am Mittwoch, den 04.06.14 sind wir , die Lateinschüler der Klassen 6a und 6b zusammen mit Herrn Köhler und Herrn Monschauer zu einer Exkursion nach Rheinbrohl zur Römerwelt gefahren.

Es gab dort viele interessante Sachen für uns zu sehen. Wir konnten das Modell eines römischen Centurio anschauen, der ein Kettenhemd , einen Brustpanzer, einen großen Helm trug und mehrere Waffen besaß.

 

Ein Abend der Gegensätze – Stufenkonzert der MSS 12 am 3. Juni 2014

Eines der Bilder, die den Besuchern des Stufenkonzerts der MSS 12 am 3. Juni wohl noch länger im Gedächtnis bleiben werden, ist das des eigens zu diesem Anlass zusammengestellten Stufenchors, der zum Abschluss eines gelungenen Abends mit einem Beatles-Song auftrat. Die zahlreichen Zwölftklässler, die sich zu diesem Anlass auf der Aulabühne zusammenfanden, repräsentierten damit nicht nur Zusammenhalt und Engagement, sondern wurden so, unterstrichen durch ihre durchweg schwarz-weiße Kleidung, auch dem Konzertmotto gerecht: Gegensätze ziehen sich an.

 

ELTERN für ELTERN

Es war ein rundum gelungener Abend.
Das Thema war  „WARUM FEHLER ZUM LERNEN GEHÖREN“ Referentin, vielen schon vorher durch eindrucksvolle Vorträge bekannt, und somit waren die Strapazen für die Bauchmuskeln schon vorprogrammiert:

Dr. Charmaine Liebertz, Pädagogin, Erziehungswissenschaftlerin und Mutter von Jerome. Sie weiß wovon sie spricht, ...

 

5b zu Besuch auf dem Windhäuser Hof

Am Montag, dem 27. Mai, öffnete der Landwirt Herr Siemeister seine Hoftore für das WHG. Die Klasse 5b erlebte an diesem Morgen Familie Siemeister und den Windhäuser Hof zum Anfassen.

In den Erdkundestunden mit Frau Reinhard haben die Schüler viele Fragen gesammelt, so dass sechs verschiedene Expertengruppen  die Themen Bodennutzung, Viehbestand, Arbeit auf dem Hof, Lage/Klima/ Böden, Betriebsfläche/ Gebäude und Maschinenpark erkundeten. Herr Siemeister hatte alle Hände voll zu tun, alle Fragen geduldig zu beantworten.

 

 

Vorlesewettbewerb "Moi, je lis en français" - "Französisch ist leichter als man denkt"

Ganz schön aufregend: Wo sonst die Ministerpräsidentin, Minister und Abgeordneten Reden halten, lasen am 23. Mai die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Vorlesewettbewerb „Moi, je lis en français“ ihre Texte. 30 Schülerinnen und Schüler aus ganz Rheinland-Pfalz hatten sich in Regionalentscheiden für das Finale im Plenarsaal des Mainzer Landtags qualifiziert.

 

Das Koblenzer Stadttheater mit dem Klassenzimmerstück „Bilge Nathan“ am WHG –

Nathan provoziert geschickt...

Die Aufführung des Stückes „Bilge Nathan“ vom Stadttheater Koblenz fand für die beiden Deutschgrundkurse der elften Jahrgangsstufe im Anschluss an die Lektüre des Dramas „Nathan der Weise“ von G.E. Lessing statt.

 

Stufenkonzert der MSS12


Die MSS 12, veranstaltet am 3. Juni um 19:30 ihr Stufenkonzert.

Unter dem Motto „Gegensätze ziehen sich an“ wird ein buntes Programm von Alt bis Neu geboten.

Neben zahlreichen Schülern dieses Jahrganges wird auch das  Schulorchester, ein Teil der BigBand und der Theater AG auftreten.

 

Klassenfahrt 5c

Die Klasse 5c war vom 14. bis 16. 5. 2014 in Haus Wasserburg in Vallendar. Am Mittwochmorgen wurden zuerst  mathematische Zaubertricks in der Schule geprobt und Fotos von gemeinsamen Klassenaktionen angesehen. Danach gab es leckere Pizza in der Mensa, bevor es  mit dem Zug nach Vallendar ging.

 

3 Wochen Frankreich oder: Das Nord-Pas de Calais ist wirklich toll!

Im April diesen Jahres durfte ich für drei Wochen an eine Schule in Calais (Collège les Dentelliers). Ein wenig verunsichert durch gewisse Spielfilme („Willkommen bei den Sch’tis“) fuhr ich mit meinen Eltern nach Frankreich und wartete auf den Winter  Was würde mich erwarten? Erfrierungen? Sprachfehler? Doch es kam anders! 

 

Musik Exkursion am 14. Mai nach Bonn

Zusammen mit Frau Henrich-Schönhofen fuhren wir als Musikkurs am Mittwoch nach Bonn, um das Beethoven-Haus zu besuchen. Dazu trafen wir uns um neun Uhr am Bahnhof in Neuwied und fuhren dann gemeinsam los, damit wir pünktlich um elf Uhr unsere gebuchte Führung durch das Geburtshaus Beethovens. Zunächst wurden wir in einen Raum im Keller geführt, wo eine interessante Erfahrung auf uns wartete.

 

Landeswettbewerb „Jugend forscht - Schüler experimentieren”

Am 8. und 9. Mai 2014 fand der Landeswettbewerb „Schüler experimentieren” bei der Firma Boehringer in Ingelheim statt, die sich schon seit 1994 als Patenunternehmen im Landesentscheid Rheinland-Pfalz engagiert. Es trafen sich 107 Jungforscher mit 59 eingereichten Arbeiten. Die meisten Arbeiten gab es im Fachbereich Chemie: dort waren 15 Projekte vertreten.

 

Clever mit dem Bus fahren

Viele Schüler sind bei ihrem Schulweg auf Busse angewiesen. Besonders beim Übergang auf weiterführende Schulen ergeben sich durch die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln neue Herausforderungen für die Schüler. Deshalb nahmen am letzten Donnerstag alle Klassen der Jahrgangsstufe 5 an der BusSchule teil.

 

Exkursion der „One World AG“

Am vergangenen Mittwoch, dem 30.04.14, besuchten wir, die Mitglieder der „One world AG“ bei einer Exkursion die Organisation „Welthungerhilfe“  in Bonn. Dort wurden wir am Morgen direkt sehr freundlich von Frau Bandsom (Öffentlichkeitsarbeit) mit einer Tasse „fairem Kaffee“ begrüßt, der uns nach der 40-minütigen Zugfahrt alle noch einmal ein wenig wachgerüttelt hat.

 

Besuch an der ETH Zürich

Im April dieses Jahres wurde uns die Möglichkeit eröffnet, die ETH und die Unviversität Zürich zu besuchen.

Nach unserer fünfstündigen Zugfahrt erwartete uns Herr Zinsli am Bahnhof, um uns ins Hotel zu begleiten. Herr Prof. Dr. Gerd Folkers, der uns gleich darauf am Hotel abholte, führte uns zu unserem ersten Programmpunkt. Wir besichtigten den Windkanal der Zürcher Hochschule der Künste.

 

Die Schüler sagen DANKE

Wie sagt man als Schüler einer Person, die man nicht im Unterricht hatte, aber die immer für einen da war, wenn es um Schülerausweise, Bescheinigungen oder auch nur um ein Pflaster ging, einfach mal DANKE?

Frau Weißenfels verlässt das WHG in den wohl verdienten Ruhestand und die Schüler ließen sich etwas Besonderes einfallen.

...

 

Sommerchorprojekt am WHG

Am Dienstag nach den Osterferien (29. April, 19:00 in der Aula) startet der Fachbereich Musik erneut ein Chorprojekt. Eingeladen sind Eltern (Frauen und Männer!), Lehrer und Lehrerinnen zu diesem Gemeinschaftserlebnis Singen.                    ...

 

Teamwork zahlte sich aus ...

Am 11. März fand der internationale Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ statt. Innerhalb Deutschlands geschieht dies auf Regionalebene, wobei die Neuwieder Gymnasien zur Region Rhein-Ahr zählen. Schon am 13. März war bekannt, dass zwei 10. Klassen und die beiden Mathematik Leistungskurse der MSS 11 des WHG jeweils unter den fünf Besten platziert waren. Das Geheimnis, welcher Platz es genau ist, wurde nun am 3. April bei der Siegerehrung im Are-Gymnasium in Bad Neuenahr vom Koordinator der Region Rhein-Ahr, Herrn Portugall, gelüftet.

 

Konstantin Paganetti im Finale

Singen ist seine Leidenschaft. Konstantin Paganetti (MSS 12) erhält seit seinem fünften Lebensjahr Cellounterricht, vier Jahre später zusätzlich Klavierunterricht und  als drittes Fach seit 2009 Gesangsunterricht bei seinen Eltern (KantorIn und KonzertsängerIn).

 

Mathe-Camp in Kaiserslautern

Als Preisträger der dritten Runde der Mathematik-Olympiade hatte ich mich für das rheinland-pfälzische Mathe-Camp qualifiziert. An dem fünftägigen Camp in Kaiserslautern nahmen 44 mathematikbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Klasse 7-13 teil.   ...

 

Luca Sophie Ternes (6b) siegt erneut beim Vorlesewettbewerb

Auch im heutigen Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs konnte Luca Ternes aus der 6b in der Koblenzer Stadtbibliothek ihr Können als Vorleserin beweisen. In zwei Runden setzte sie sich gegen ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter aus dem Bezirk Koblenz durch. Bereits in der ersten Runde unterhielten die Kreissieger in jeweils dreiminütigen Vorträgen ihr Publikum mit vorbereiteten Texten aus interessanten, lustigen und ereignisreichen Jugendbüchern.

 

Ökonomie oder Sinologie?

Vergangenen Montag konnten sich gut 50 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 des WHG  über das Thema Wirtschaft in der Schule informieren. Die Schüler Union Neuwied hatte zur Podiumsdiskussion in das Bootshaus an der Rheinbrücke eingeladen. Auf dem Podium waren Vertreter von Schülern, Lehrern und aus Wissenschaft und Politik vertreten.

 

Känguru-Wettbewerb

  am   . März

 

Am Donnerstag, dem 20. März findet der Känguru-Wettbewerb statt.
Ort und Zeit könnt Ihr der Liste am Vertretungsplan entnehmen.
Bringt bitte Notizpapier, Schreibzeug, Geodreieck und Zirkel mit. Der Taschenrechner muss leider zuhause bleiben, Tafelwerke sind erlaubt!

Für alle, die nicht mehr so genau wissen, ob sie sich angemeldet haben hängt eine Liste der Teilnehmer an der „Mathe-Pinnwand“ neben den Physikräumen.

Wer noch etwas üben möchte, findet auf der Seite http://www.mathe-kaenguru.de/chronik/aufgaben/index.html genügend Wettbewerbsaufgaben aus den vergangenen Jahren.

Viel Erfolg und viel Spaß am Donnerstag wünschen Euch eure Mathelehrer!

 

Mathematik am WHG im Höhenflug

Am Dienstag wurde auch am WHG der internationale Mathematikwettberwerb Mathematik ohne Grenzen durchgeführt. Schüler der 10. und 11. Klassenstufen müssen dabei verschiedene Aufgaben im Klassen- bzw. Kursverband lösen, auf Teamwork kommt es an. Erschwerend kommt hinzu, dass eine Aufgabe in einer Fremdsprache zu lösen ist.  ...   

 

Girls' day

27. März 2014

Am Girls'Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind.

 

Einladung zum Abigottesdienst - Neue Segel setzen

Der Gottesdienst des Abiturjahrganges 2014 wird am 28. März um 15 Uhr in der Herrnhuter Brüdergemeine stattfinden.

Alle Lehrerinnen, Lehrer und Eltern sind herzlich zu der ökumenischen Feier eingeladen.

im Namen der MSS 13 Caroline Konsek

 

Exkursion zur Schüler-Krypto nach Bonn 2014

Heute fand eine Exkursion der Leistungskurse 12MA1 und 11MA2 zum B-IT cosec (Bonn-Aachen International Center for Information Technology) statt, bei der es um Kryptographie ging. Nach einer Einführungsvorlesung von Michael Nüsken über Caesar-Chiffrierung, One-Time-Pad und Grundlagen der modularen Arithmetik wurden den Schülerinnen und Schülern Aufgaben anhand klassischer James Bond Szenarien gestellt, wie:

 

Trouver un livre qui mérite le Prix des lycéens, c’est « demander l’impossible »!

Lena (MSS 11) vertrat das WHG am 20. Februar in Mainz als Jurorin bei der Wahl der beliebtesten französischsprachigen Neuerscheinung im Bereich Jugendbücher. Das WHG nimmt jährlich am ebenso fordernden wie spannenden „Prix“ teil, was nicht zuletzt dank unseres Fördervereins möglich ist, der die Kosten für die Lektüren übernimmt – merci! Konnte sich nun der von Lena beim Deutsch-Französischen Tag im Januar vorgestellte Roman „Le Parloir“ über das Schicksal eines inhaftierten Jugendlichen auch auf Landesebene behaupten, nachdem er bereits die Schuljury zu einem positiven Urteil bewegt hatte? Lena berichtet:

 

53. Mathematik – Olympiade

Am 21. Februar ist es soweit:

Felix, Linus, Jan-Erik, Sonja, Theresa, Erik und Robert haben in der Schulrunde und der Regionalrunde der Mathematik-Olympiade ihr Können unter Beweis gestellt. Sie dürfen am Freitag an der Landesrunde teilnehmen.

 

«Vous êtes des champions!»

Mit diesen Worten wurden die Schulsieger/innen des französischen Vorlesewettbewerbs «Moi, je lis en français!» beim Regionalentscheid am Montag, den 17. Februar im Hilda-Gymnasium in Koblenz begrüßt. Merret Beeck (7d) war eine dieser über 30 champions, die in drei Kategorien antraten – der zweite Schulsieger des WHG, Fabian Hoffmann aus der 8b, konnte leider aus persönlichen Gründen nicht dabei sein.

 

Schüler des WHG verwirklichten ihre Ideen

Am Samstag, den 15. Februar fand der Regionalentscheid von „Jugend forscht - Schüler experimentieren” bei der Firma Lohmann in Feldkirchen statt. Das Team der Knobel- und Experimentier-AG mit Tobias Borzyk (8d), Philipp Heidrich (7c) und Moritz Petri (7c) erhielt den 1. Platz in der Sparte  „Schüler experimentieren – Chemie” mit ihrer Arbeit rund um das Thema Papier. Außerdem erhielten die drei noch den Sonderpreis „Nachwachsende Rohstoffe” des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Weiteres zu diesem Tag kann man im folgenden Artikel lesen.

 

Planspiel Pol&IS- Politik ganz nah!

Die Sozialkundeleistungskurse und der Geschichtsleistungskurs (GE1) nahmen vom 11.02.2013-14.02.2013 an dem Planspiel Pol&IS (Politik und Internationale Sicherheit)  der Bundeswehr teil.

Während des Planspiels übernahmen die Schüler Rollen und Positionen von Regionen wie Japan, China, Europa oder den USA und beeinflussten durch ihr Handeln die Situation in ihrer Region, aber auch die globale Entwicklung. Neben den Vertretern der Regionen gab es auch noch Vertreter der Weltpresse, der Weltbank, der NGO`s und der UNO.

 

Verein der Freunde und Förderer 1952 e. V. formiert sich neu

Eine ungewöhnlich große Zahl von Mitgliedern, die sich auf der Jahreshauptversammlung des Fördervereins am Freitagabend eingefunden hatte, war die erste positive Auffälligkeit, die der langjährige Vorsitzende Thomas Nieberle bei der Begrüßung erfreut erwähnte. Dieser folgte – wie bei den vergangenen Mitgliederversammlungen üblich – eine Präsentation von Gerätschaften oder Produkten aus dem Schulalltag, die durch die Unterstützung der Förderer möglich wurden.

 

Förderverein unter neuer Führung

Wie bereits auf dieser Homepage mitgeteilt, fand am Freitag, 07.02.2014, die Mitglieder-versammlung des Fördervereins statt. Ein Punkt in der Tagesordnung war die Neuwahl des Vorstandes. In der sich an die Mitgliederversammlung anschließenden Sitzung konstituierte sich der neue Vorstand wie folgt:

 

Skifreizeit nach Österreich: Zell am See

Am 26. Januar bestiegen wir früh morgens unseren Reisebus und starteten zum Skiprojekt im Rahmen der Sportausbildung in der Oberstufe Richtung Zell am See. Im Gepäck waren außer einer Menge Skiern, Stöcke und Skischuhe auch vier Skilehrer und 38 skifreudige Schülerinnen und Schüler. 
 
Unsere Unterkunft war ein schöner Gasthof namens Kirchenwirt in St. Georgen, wo wir uns nach unseren täglichen Abfahrten jeden Abend in unsere frisch gemachten Betten sinken ließen.

 

Kinder in Not: WHG spendete für eine Bibliothek

Wie berichtet, hatte die WHG-Schulgemeinschaft in der Adventszeit über 2000 € für die „Aktionsgruppe Kinder in Not e.V. Windhagen“ gespendet. Nachdem mit der ersten Hälfte zwei bedürftige Familien Büffel für die Feldbestellung erhalten hatten, informierte uns „Kinder in Not“ jetzt über die weitere Verwendung der Spendengelder.

Eine große Summe wird einem Heim für Missbrauchsopfer zugute kommen.

Sierpinski Pyramide

Um das neue Jahr herum beschäftigten wir uns, die Klasse 9e, unter der Leitung von Frau Post, mit dem Bau einer vierstufigen Sierpinski-Pyramide. Dazu benötigten wir 256 kleine Papiertetraeder, also kleine Pyramiden aus Papier, die wir aus einer Vorlage ausschnitten, zusammenfalteten und klebten.  Die fertigen Tetraeder gruppierten wir zu Vierergruppen um sie zu weiteren Pyramiden zusammenzubauen. Dabei wurden drei Tetraeder gegenübergstellt, sodass sie sich an den Ecken berührten. Obendrauf setzten wir die Vierte. Nun hatten wir schon Stufe 1 erreicht. Diesen Prozess führten wir mit den einstufigen Tetraedern fort, bis wir zu Stufe 2 kamen. Dabei nutzten wir vier einstufige Pyramiden. Stufe 3 bestand also aus 4 zweistufigen Pyramiden Es wurde weiter gearbeitet, bis wir die vierte Stufe erreichten. Und so endete die Arbeit an diesem wunderschönen Körper.

Sebastian Epp (9e)

 

Protestanten der 10b und 10e besuchen das Diakonische Werk

Neuwied – 24. Januar 2014. Am vergangenen Donnerstag (23.01.2014) besuchten die evangelischen Schülerinnen und Schüler der Klassen 10b und 10e in Begleitung von Religionslehrer Herrn Eckert das Diakonische Werk in Neuwied. Dabei wurden die Schüler von zwei Mitarbeiterinnen der evangelischen Institution über die Themen Aufklärung sowie Schwangerschaft und Schwangerenkonflikte umfangreich  informiert.

 

"Faust" im Koblenzer Stadttheater

Der Deutsch Leistungskurs der MSS12 besuchte am 24.Januar die Aufführung von Goethes Faust. Lesen Sie dazu die Theaterkritik, geschrieben vom Marie Rühle und Sarah Hohn.

 

Aktionäre auf Probe

Jedes Jahr findet das „Planspiel Börse“ statt, welches von der Sparkasse veranstaltet wird.  Bei diesem Online-Wettbewerb haben Schüler die Möglichkeit in Gruppen mit virtuellem Geld an der Börse zu realen Kursen zu handeln. Ziel dieses Spiels ist es grundlegende Wirtschaftskenntnisse und das Börsenwissen zu vertiefen.

 

Spendenaktionen am WHG: Carabaos helfen bei der Existenzsicherung

In der Adventszeit hatten an unserer Schule etliche Spendenaktionen stattgefunden: Weihnachtsbasar, Bücherverkauf, Sammelaktionen von Klassen und beim Adventssingen hatten mehr als 2000 € eingebracht, die der „Aktionsgruppe Kinder in Not e.V., Windhagen“ zur Verfügung gestellt wurden. Mit der Hälfte dieses Erlöses konnte die Schulgemeinschaft zwei philippinischen Familien helfen, für die Büffel angeschafft werden konnten, die bei der Feldarbeit zum Einsatz kommen.

Die Aktionsgruppe bedankte sich mit einem Brief und Fotos:

Klassenausflug der 5c ins Odysseum

Unsere Klasse 5c unternahm am Donnerstag, dem 16. Januar 2014 einen Klassenausflug in das Odysseum nach Köln. Gegen 9.00 Uhr trafen wir uns mit unseren mit Proviant gefüllten Rucksäcken am Neuwieder Bahnhof. Nachdem unsere Klassenlehrerin Frau Schütt-Kerber festgestellt hatte, dass wir vollständig waren, gingen wir zum Bahnsteig und warteten gespannt auf den Zug. Bald hielt er vor uns und wir liefen in unser Abteil. Aufgeregt fuhren wir in Richtung Köln.

 

Knobel- und Experimentier-AG

Im ersten Halbjahr dieses Schuljahres war das Thema der AG „Ordnung und Chaos”.

Zu Beginn haben wir uns mit regelmäßigen Körpern, insbesondere mit den regulären und halbregulären Polyedern beschäftigt. In diesem Zusammenhang konnten wir auch den Eulerschen Polyedersatz überprüfen und nachvollziehen.

 

Werner Heisenberg hätte seine helle Freude…

…..weil das WHG bei der Ländervergleichsstudie hervorragend abschneidet!

Gratulation an unsere jetzigen Elftklässler, die – es ist schon über ein Jahr her – in der neunten Klasse für dieses Ergebnis verantwortlich waren.

Bei der Erhebung, die damals zusammen mit der PISA-Studie 2012 durchgeführt wurde, stellten die Schülerinnen und Schüler in dieser Klassenstufe ihr Fachwissen in Mathematik, Biologie, Chemie und Physik unter Beweis. Die Ergebnisse liegen jetzt vor.

 

Infotag 2014

Liebe Schülerinnen und Schüler der vierten Grundschulklassen,

liebe Zehntklässler,

sehr geehrte Eltern!

 

Vielen Dank für Euer/Ihr Interesse an unserer Schule. Wir freuen uns darauf unsere Schule, das Werner – Heisenberg – Gymnasium vorstellen zu dürfen.

 

Willkommen im neuen Kalenderjahr 2014

Einen guten Start für die gesamte Schulgemeinschaft
mit den besten Wünschen für uns alle und
besonders viel Erfolg für unsere Abiturientia!

E. Pinger, Schulleiterin

 

Alle Jahre wieder ...

 

... findet Anfang November der Landeswettbewerb Mathematik für die Jahrgangsstufe 8 statt. Heute überreichte Frau Pinger unseren Siegern die Urkunden und als Anerkennung ein kleines Geschenk vom Verein der Freunde und Förderer.

 

Per Zeitmaschine nach Bethlehem

Die 6a (evang.) probte seit Anfang Dezember das Krippenspiel für den ökumenischen Schulgottesdienst der Klassenstufen 5 und 6. Am 19. Dezember war es soweit: Premiere in der Heilig-Kreuz-Kirche.

Sarah (Madeleine Weber / MSS 13) und Bastian (Jonas Hofmann / MSS 11) machen sich aus Langeweile ...

 

Salve Treveris

Die Klassen 8b und 8c mit den Lehrerinnen Frau Kupper, Frau Hilken und Frau Abendroth haben am 17.12.2013 eine Exkursion nach Trier unternommen.

Unsere erste Station war das Amphitheater. Hier wurde ein kurzes Referat von einigen Schülern gehalten.  Alle waren erstaunt, wie groß der Innenraum ist. Außerdem gibt es einen Keller, in dem sich früher Tierkäfige, Lagerräume und Zellen für die Gladiatoren befanden.

 

Wir Haben Gebraut


Im Rahmen der Unterrichtsreihe zum Thema „Alkohole“ wurde in den beiden Chemie-Grundkursen der Jahrgangsstufe 11 von Frau Emnet und Frau Böhmer das biotechnologische Verfahren zur Herstellung von Bier sowohl theoretisch, in Form einer Exkursion in eine Brauerei, als auch praktisch erarbeitet, indem eigenes Bier gebraut wurde.

Stufenkonzert der MSS 13

Schon fast traditionell veranstaltet auch dieses Jahr der Abiturjahrgang kurz vor Weihnachten ein Stufenkonzert, zu dem Eltern, Lehrer und Schüler herzlich eingeladen sind!
Zugunsten unserer Abikasse spielen die Big Band, das Orchester und viele andere. Außerdem werden Getränke und kleine Snacks angeboten.

Mittwoch, 18.12.2013 um 19:00 in der Aula des WHG

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Einstimmung zum 3. Advent:

…ein Angebot für alle Klassen des WHG:
   

Einstimmung zum 3. Advent: 
Wann:     Montag, 16.12.13
Wo:         AULA
Ablauf:   07.45 h Treffen

Musik und Gesang    …  danach 08.00 h Unterrichtsbeginn!

Musik:   Jutta Henrich–Schönhofen, SängerInnen der 7c & 6b
Info:     D. Weber-Schmitz

 

Opernbesuch: Die Zauberflöte

"Ridendo Corrigo Mores." - "Durch Lachen verbessere ich die Sitten." Diese Inschrift begrüßte uns, die Klasse 10a und ein Teil der 10e, im Schlosstheater in Koblenz zu Recht. Denn bei der Aufführung der Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart amüsierten wir uns gut und verbrachten einen gelungenen Sonntagabend. Die Idee dazu kam spontan im Unterricht auf, als wir das Thema Barock behandelten. Speziell ging es um die Figur der Exclamatio, den Sextauftakt, die den Moment des Erstaunens und Bewunderns in dieser Epoche zum Ausdruck bringen soll.

Über uns da leuchtet ein Stern

Tradition des Offenen Adventssingens am WHG fortgesetzt

Am Nikolaustag trafen sich Schüler, Eltern, Lehrer und Ehemalige in der von der Technik-AG stilvoll ausgeleuchteten Aula zu gemeinsamem Musizieren unter Leitung von Gisbert Wüst, der die am Schulleben beteiligten Gruppen zu einem Projektchor und einer Instrumentalgruppe zusammengefügt hatte.

 

Einstimmung zum 2. Advent:

…ein Angebot für alle Klassen des WHG:
   

Einstimmung zum 2. Advent: 
Wann:     Montag, 09.12.13
Wo:         AULA
Ablauf:   07.45 h Treffen

Musik und Gesang …  danach 08.00 h Unterrichtsbeginn!

Musik:   Gisbert Wüst und Konstantin Paganetti
Info:     D. Weber-Schmitz

 

Von Geisterschiffen, Zombie-Fischen und hypnotisierten Lehrerinnen

Der Vorlesewettbewerb 2013 am WHG Neuwied

Neugierig strömen die fünften Klassen des Werner-Heisenberg Gymnasiums Neuwied in die Aula und blicken auf die große Bühne. In wenigen Minuten wird hier der Vorlesewettbewerb 2013 stattfinden. Im Hintergrund der Bühne nimmt schon die diesjährige Jury Platz.

 

Abitur 1973

Abitur 1973! – 40 Jahre ist es also her, als man sich in dieser Konstellation (mit noch einigen anderen, die heute nicht dabei sein konnten) durch das alte Schulgebäude des staatlichen Gymnasiums für Jungen bewegte. Den „Neubau“ kannte man noch, da die Jungs damals sogar mithelfen mussten, ihn einzurichten. ...

 

One World AG setzt sich ein für fairen Handel

Auch dieses Jahr haben sich wieder 8 motivierte Schüler und Schülerinnen unserer Schule unter der Leitung von Frau Weber-Schmitz zusammen geschlossen und eine One World AG gegründet. Mit dem Ziel den fairen Handel  zu unterstützen und damit die Lebensbedingungen der Menschen in der 3. Welt zu verbessern, gilt ihr Projekt dieses Jahr dem Eine Welt Laden in Neuwied.

 

Wir sagen euch an den lieben Advent

Wir sagen euch an den lieben Advent.

Herzliche Einladung an alle Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrerinnen und Lehrer:
Am Montag, 02.12.13 wird es um 07.45 h bis 08.00 h eine Einstimmung in den Advent  geben! Im 1. Stock des WHG („Kapelle“) wollen wir zusammen in den Advent starten. Bitte die erste Strophe kräftig mitsingen! Weitere musikalische Gestaltung durch J. Henrich – Schönhofen und die Klasse 7c; Informationen: D. Weber-Schmitz.

 

Spiele am Elternsprechtag

An alle Eltern und die Schülerinnen und Schüler der Stufe 5:
„Hallo,wir sind von der „Paten AG“ des WHG. Wir bieten am Elternsprechtag Spiele für alle Kinder (so ab 4 Jahre), die mit ihren Eltern zum Sprechtag kommen. Ihr (Klassenstufe 5) und eure Geschwister dürft gerne kommen! Wir machen Spiele drinnen und draußen, haben eine Bastelecke, oder ihr könnt einfach nur chillen… Ihr findet uns in Raum 116! Habt ihr noch Fragen? Frau Freitag und Frau Weber-Schmitz können da weiter helfen!
Wir freuen uns

Neue Streitschlichtergeneration

Am 14.November machte sich Herr Brunner mit 13 neuen Streitschlichtern auf den Weg zur Streitschlichter-Ausbildungsfahrt nach Königswinter. Frühmorgens reisten wir vom Bahnhof Neuwied nach Niederdollendorf und erreichten von dort aus, nach einem ausgiebigen Fußmarsch, die hübsche, abgelegene Herberge, Malteserhof. Hier war inzwischen auch Herr Meurer mit viel Material und Vorräten eingetroffen.

Einladung zum gemeinsamen Elternabend ...

von RWG und WHG

am 18. November 2013, 19:30 Uhr

in der Aula des Rhein-Wied-Gymnasiums

Im Weidchen 2,  Neuwied

Liebe Eltern,

kennen Sie die Berufswünsche Ihrer Kinder? Sind Ihnen die vielfältigen Wege bekannt, die zu einer qualifizierten Ausbildung führen? Es ist nicht immer leicht, den Beruf zu finden, der zu einem passt und mit dem sich der Lebensunterhalt verdienen lässt.

Unsere Schule soll schöner werden ...

Der SEB sagt danke

Liebe Eltern, am Freitag wurde fleißig gegraben, gepflanzt, gestaltet.
Wer vor Ort war, der konnte den Teamgeist spüren, den Lehrer, Schüler und Eltern versprühten. (vgl.  Bildergalerie)
Und das Ergebnis kann sich sehen lassen !!!!!!!!
Vielen Dank, vor allem an die Eltern, die sich so rege beteiligten und auch für den Samstag bereitgestanden hätten.
Danke auch an alle, die das Helfer Buffet reichhaltig bestückt haben, und Danke auch an das Mensa Team für die großartige Unterstützung.
Frau Osenberg, Sie waren eine tolle Projektleiterin.
Wir Haben es nicht nur Grün,  Wir Haben Gemeinschaft (gemeinsam geschaffen).

Ute Müller für den SEB

zum Bericht ->

10. Klassen bei Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht

Neuwied – 08. November 2013. Am morgigen Samstag jährt sich ein trauriges und erschütterndes Erlebnis in der deutschen Geschichte zum 75. Mal: Am 09. November 1938 wurde mit der Reichspogromnacht der Grundstein für den Übergang von der Rassen diskriminierung zur systematischen Deportation der deutschen Juden gelegt. Zum mahnenden Gedenken nahmen die 10. Klassen des Werner-Heisenberg-Gymnasiums bereits am heutigen Freitag an einer Gedenkveranstaltung an der ehemaligen Neuwieder Synagoge bei. Hierbei wurde vor allem auf die Geschehnisse in Neuwied in der Reichspogromnacht eingegangen.

 

Volleyballer starten mit Erfolg in den Schulwettbewerb

 

Viel Arbeit gab es heute für Frau Baur-Fleischer: Das WHG richtete das Vorrundenturnier im Volleyball, Wettkampf 3 aus. Da 3 Teams am Start waren und die Sporthalle somit nur eingeschränkt zur Verfügung stand, gab es für sie einiges zu umplanen … Trotzdem fand sie zwischendurch Zeit, sich einige Spielszenen anzusehen:

MINT -Projekt:Grundschüler besuchten WHG

Im Rahmen des im Frühjahr dieses Jahres initiierten MINT Projektes mit der Grundschule Heddesdorfer Berg besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Günster und Frau Lehmann unsere Schule. Es war ein Wiedersehen mit den Leistungskursen Chemie von Frau Schmitz und Herrn Schwall, die im April dieses Jahres mit den Grundschülern an ihrer Schule am Heddesdorfer Berg Raketen geplant und gebaut hatten

 

Wandertag 7c/6b

Die Klassen 7c von Frau Henrich-Schönhofen und 6b von Frau Osenberg sind am 5.11.2013 an ihrem Wandertag nach Mendig gefahren. Wir besuchten dort den

Lava-Dome und den Lavakeller. Die Anreise erfolgte mit einem Bus.

Kennst du den Faust?

"Kennst du den Faust? Den Doktor? Meinen Knecht!"

Dieses Zitat hörten die Schüler aus den 12er Deutschgrundkursen von Frau Kupper am Dienstag, den 05.11.13 im Koblenzer Theater des Öfteren. Wir besuchten dort eine moderne Fassung des Dramas "Faust" von Johann Wolfgang von Goethe, welches von Markus Dietze neu arrangiert wurde.


 

 

 

Jetzt geht’s los!

Endlich tut sich etwas in den Beeten auf dem Oberstufenschulhof! Heute Morgen rollten ein Bagger und ein LKW an und die Ausschachtungsarbeiten haben begonnen. Mit großer Sorgfalt wurden die Beete auf der West- und der Stirnseite des Schulhofes ausgehoben und das alte Gebüsch mitsamt Wurzelwerk entsorgt. Danach wurden die entstandenen Löcher bereits wieder mit Mutterboden aufgefüllt, so dass nächste Woche (08./09.11.13) die geplante Pflanzaktion stattfinden kann.

 

Trans Job 2013

Am Mittwoch den 30.10.2013 starteten wir, der Sozialkunde-leistungskurs aus der MSS 11, das Projekt Trans Job bei den Firmen Lohmann und Lohmann& Rauscher. Freundlicherweise wurden wir von den Azubis abgeholt und zu dem Firmenkomplex in Feldkirchen gebracht. Nach einer Einführung in die Produkt- und Arbeitswelt und die Kooperation der beiden Firmen, mit einer von den Azubis selbst gestalteten Power-Point-Präsentation, konnten wir beide Produktionsstätten mit je einer separaten Führung besichtigen. Mit Kitteln, Hauben und Schuhüberziehern bestückt ging´s dann durch die Firmen. Im Anschluss stand noch ein Vortrag zum Thema Sicherheitsbelehrung und Unfallzahlen auf dem Programm.

Jannik- Hoffmann, MSS11

 

RoadSense – Mitfahrertraining

Am Montag den 28.10.13 nahmen 55 Schüler aus den Klassen 8 a-d und den Klassen 9c und e gemeinsam mit Frau Böhmer, Frau Pfeil, Herrn Köhler und Herrn Rakonitsch am Verkehrstrainingsprogramm RoadSense der Firma Mercedes-Benz in Koblenz teil. Das Programm richtet sich an Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren, die unter Anleitung speziell geschulter Fahrlehrer trainieren sich selbst und andere einzuschätzen, Konflikte zu lösen und Risiken zu vermeiden. Hierbei wird der Fokus speziell auf die Rolle der Jugendlichen als Mitfahrer und ihre Mitverantwortung für die Sicherheit beim Autofahren gelegt.

 

„Über uns, da leuchtet ein Stern“

Erste Probe mit dem WHG-Projektchor WEIHNACHTEN

Waren das nicht Chorklänge, die am späten Mittwochnachmittag aus der Aula zu hören waren? Ein Projektchor aus Schülern, Eltern und Lehrern unter der Leitung von Gisbert Wüst hat am vergangenen Mittwoch (23.10) die Probenarbeit aufgenommen, um für das am Nikolaustag (6. Dezember) geplante OFFENE SINGEN gut vorbereitet zu sein.
Die etwa 20 Sängerinnen und Sänger machten sich kurz nach 17.30 Uhr an die Arbeit, sodass nach 90 Minuten Probe ein wohlklingendes Ergebnis die Choristen nach Hause begleitete.
Neue und alte Advents- und Weihnachtslieder in mehrstimmigen einfachen Chorsätzen und verschiedenen Sprachen stehen auf dem Probenplan, natürlich auch Hits wie:  „Was hat wohl der Esel gedacht“.
Da die Aula (Probenort) sehr groß ist, haben noch viele andere Stimmen dort Platz, Wir würden uns freuen, wenn am kommenden Mittwoch noch weitere Choristen und Choristinnen den Weg in die Aula finden würden, denn zugegebenermaßen war die erste Einladung wegen der Herbstferien sehr kurzfristig erfolgt.

Termine: 30.10. – 4.12. (6 Mittwochspätnachmittage) + OFFENES SINGEN am 6.12.
Probenzeit: 17.30-19.00 Uhr
Ort: WHG – Aula

Dann bis Mittwoch, 17.30 Uhr - Herzlich willkommen!

G. Wüst

 

Workshop "Internetsucht"

Am Freitag, den 25. Oktober 2013, fand in der Aula des WHG ein kostenloser Vortrag für die 9. Klassen zu dem Thema „Internetsucht“ statt.
Nachdem sich die Aula gefüllt hatte, ging es dann auch los. Michael Dreier von der Uniklinik Mainz stellte uns mit verschiedenen Grafiken und Beispielen, anhand einer Powerpointpräsentation, das Problem der Internetsucht dar. Es war schon erstaunlich, wie sehr sich die Verhaltensweisen eines Süchtigen, eines Suchtgefährdeten und eines Nicht-Süchtigen unterscheiden. Nach dem Vortrag kam Herr Dreier noch persönlich in verschiedene Klassen, um mit uns einen Workshop durchzuführen. Gemeinsam erarbeiteten wir uns tiefgründigere Fakten, um der Internetsucht auf den Grund zu gehen und vertieften diese Informationen noch weiter mit Hilfe eines Kurzfilms. Am Ende trugen wir in Kleingruppen unsere Ergebnisse vor.
Insgesamt war es ein sehr lehrreicher, fachlicher und interessanter Vortrag.

(3 Schülerinnen der 9e)

Der neue SEB: handlungsfähig und –willig!

Donnerstagabend im großen Lehrerzimmer des WHG! Im Rahmen der konstituierenden Sitzung hat der am 19. September 2013 gewählte Schulelternbeirat seine beiden Vorsitzenden sowie seine Mitglieder für den Schulausschuss und den Schulbuchausschuss für die nächsten zwei Jahre gewählt.
Es gab ein klares, überzeugendes Votum für

Frau Ute Müller als 1. Vorsitzende,

 und nach dem zweiten Wahlgang stand

Herr Frank Bornstedt als Stellvertreter

fest.

 

HILFE GESUCHT!!!

Die Bepflanzung der Beete auf unserem Oberstufenschulhof (Eingang Seminarstraße) war im Laufe der letzten Jahre sehr lieblos gestaltet  -  doch nun soll sich daran etwas ändern!  

Nachdem eine Landschaftsarchitektin aus der Elternschaft einen professionellen Pflanzplan gezeichnet hat und die Kreisverwaltung als „Hausherrin“ ihr Einverständnis gegeben und sich zur Übernahme der Kosten für den Aushub der alten Beete bereit erklärt hat, soll die Neugestaltung der Beete in Angriff genommen werden. Zunächst muss der neue Mutterboden verteilt werden, dann können Gehölze und Bäume gepflanzt werden.

An dieser Stelle bitten wir nun SIE, liebe Eltern, um Ihre Hilfe:

Am Freitag, 08.11.13 soll die Bepflanzungsaktion nach Schulschluss beginnen (bis ca. 18 Uhr) .

 

Neuwieder Schüler leisteten aktive Friedensarbeit

Bei Haussammlung des VDK über 1.200 Euro gespendet

Der erste und zweite Weltkrieg liegen lange zurück. Dieser Teil der deutschen Geschichte ist Jugendlichen aus dem Unterricht ist, doch er bleibt für sie wenig greifbar. Durch die Haussammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) kamen 20 Jugendliche aus Neuwied jetzt mit vielen Zeitzeugen ins Gespräch.

 

Neuwied – Lunel, die zweite!

Nach dem erfolgreichen Besuch einer Gruppe des Lycée Victor Hugo aus Lunel im April, stand nun unser erster Gegenbesuch bei unseren neuen Austauschpartnern an. Voll gespannter Erwartung machten wir uns auf die Reise nach Südfrankreich in ein neues Austauschabenteuer …

 

Gemeinsam sind wir klasse

Ökumenischer Schulgottesdienst des Werner-Heisenberg-Gymnasiums

Was ist schöner, als die Gemeinschaft einer Schule bzw. einer Schulstufe zu erleben. Fast schon Tradition ist es, dass die 5. Klassen des Werner-Heisenberg-Gymnasiums sich vor den Herbstferien zum ökumenischen Schulgottesdienst versammeln, bisher in der evangelischen Johanneskirche, in Zukunft in der katholischen Heilig-Kreuz-Kirche. Jede Religionsgruppe hatte etwas vorbereitet, Lieder wurden geübt und Gebete geschrieben.

 

NR-AR 2013

Im Rahmen der Schülerbegegnung zwischen dem WHG und dem Collège Jéhan Bodel fand auch eine kurze Feier zum 20-jährigen Jubiläum der Schulpartnerschaft statt.

 

 

Arras 2013

25.9.2013

Pünktlich um 11h17 fuhr der TGV nach Paris ab. Als wir ca. 1h später an der Gare du Nord ankamen, machten wir uns auf dem Weg zum Sacré-Coeur. Am Straßenrand fand man zunächst viel Müll – diejenigen, die noch nie in Paris waren, wunderten sich etwas. Vor allem an Touristenattraktionen gab es auch recht viele Tauben, die dann auch auf Montmartre, der höchsten Erhebung von Paris, das pique-nique der Gruppe recht aufdringlich begleiteten.

 

Wahl des neuen Schulelternbeirates 2013 – 2015

Die Wahl ist gelaufen, das Ergebnis steht fest.

Die neuen Mitglieder sowie deren Vertreter finden Sie auf der SEB Seite.

Am Donnerstag, 24. Oktober 2013, 19.30 Uhr, werden diese Damen und Herren in der konstituierenden Sitzung ihre/n Vorsitzende/n und ihre/n Stellvertreter/in wählen sowie die Mitglieder für den Schulausschuss und den Schulbuchausschuss. Auch die Zusammenarbeit mit dem Förderverein wird ein wichtiges Thema sein.

Herzlichen Glückwunsch und auf eine gute, schul- und schülerfreundliche Zusammenarbeit!

EM-Finale in Berlin – WHG-Volleyballer waren dabei…

Vom 6. bis 14. September 2013 fand in Deutschland und in der Schweiz die Volleyball-Europameisterschaft der Frauen statt.

Zu diesem Anlass gab es in Berlin ein Volleyball-Camp für Schulmannschaften (WK IV) - die Möglichkeit, vier Tage Berlin zu besuchen und sich mit Gleichaltrigen sportlich zu messen. Als besondere Attraktion gab es Eintrittskarten für die Halbfinal- und Finalspiele.

 

Bildungspolitik:

Bildungspolitik: Schulleiterin Frau Pinger im Gespräch mit der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Frau Professor Dr. Johanna Wanka

„Bildungspolitik zwischen Ländersache und Bundesinteresse“ – das war das Thema zu dem am Freitag, 13. 09. 2013, eine Diskussionsrunde in Mainz stattfand, zu der auch die Schulleiterin des WHG, Frau Pinger, und ihre Stellvertreterin, Frau Baur-Fleischer eingeladen waren.

 

Fußballturnier am Freitag den 13. – Aus im Elfmeterschießen

Am 13.09.2013 hatten wir,  die Sportler der Fußball-AG,  mit Herrn Schmidt das Fußballturnier des Wettkampfs II (Jahrgänge 1998-2000), auf das wir alle lange gewartet haben. Morgens um 8.30 Uhr wurden wir von einem Bus am WHG abgeholt und sind zum Niederbieberer Sportplatz gefahren. Als wir angekommen waren und uns umgezogen hatten, ging es auch schon bald los. Nachdem in der ersten Begegnung die IGS Neuwied gegen die Realschule + Niederbieber 4:1 gewonnen hatte, spielten wir unsere erste Partie gegen die Realschule + Niederbieber.

 

Mainzer Mathe Akademie 2013

Von Mittwoch (04.09) bis Sonntag (08.09) bereits zum vierten Mal die Mainzer Mathe Akademie statt, die von der Universität Mainz für 30 mathematikinteressierte Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10 - 13 angeboten wird. Das Prinzip der Akademie ist einfach: Es gibt Workshops zu drei unterschiedlichen mathematischen Themen - in diesem Jahr waren das Topologie, Summenformeln und Invarianten - aus denen sich jeder Teilnehmer das für ihn interessanteste auswählen kann. Das mit Hilfe von Professoren der Universität von Donnerstag bis Samstag Erarbeitete wird sonntags den Teilnehmern der anderen Workshops in Präsentationen vorgestellt, sodass jeder aus allen drei Themengebieten etwas mitnehmen kann. Neben den Kursen gibt es ein abwechslungsreiches Freizeitangebot und die Möglichkeit, andere Mathematikinteressierte zu treffen.

 

Auf den Spuren der Plastiklöffel

Am Donnerstag, den 05.09., fuhr der 13er Chemie Grundkurs von Fr. Böhmer mit 3 Schülern des Chemie Leistungskurses nach Leverkusen zum Schülerlabor baylab plastics des Chemie-Konzerns Bayer Material Science.
Dort konnten wir uns für verschiedene Abteilungen eines Unternehmens entscheiden und uns selbst in die Gruppen Technik, Forschung, Finanzen, Design oder Kommunikation einteilen.
Die Aufgabe war es, am Ende des Tages ein fertiges Produkt in den Händen zu halten – einen Plastiklöffel.

WHG – Schulelternbeirat bald in neuer Konstellation


 

Am 26. August traf sich der noch amtierende Schulelternbeirat (SEB) zur letzten Versammlung im großen Lehrerzimmer und zog Bilanz. Man hatte eine ganze Menge bewegt in den letzten beiden Jahren. Vor allem gab es eine Reihe von Vorträgen für Eltern und Lehrer am Abend, aber auch die Einbindung von Schülern in besonders für sie aufbereitete Angebote. Die letzte Aktion, noch zu Beginn des neuen Schuljahres am 23. August, umfasste eine ausführliche Information für alle 7. Klassen über Gefahren im Internet, Schutz von Persönlichkeitsrechten und den Umgang mit Facebook und anderen sozialen Netzwerken. Hier hatte der SEB eine Referentin der Bundesverbraucherzentrale gewonnen, die an diesem Vormittag mit den Schülern arbeitete.
Foto: Fr. Pinger bedankt sich stellvertretend bei Fr. Ingrid Rühle für die Arbeit des SEB in den letzten 2 Jahren

 

Harmonischer Start ins neue Schuljahr

Schüler, Lehrer und Eltern gestalten gemeinsam musikalischen Einstieg

Der laue Sommerabend am Ende der ersten Schulwoche, der kleine Schulgarten an der Rückseite des Altbaus und das grüne Laubdach der altehrwürdigen Eiche, das sich darüber spannt, bildeten die Kulisse für ein wahrhaft beeindruckendes Konzert.

 

Start ins Schuljahr 2013/2014

Sehr geehrte Eltern,
Liebe Schülerinnen und Schüler,

Herzlich willkommen im neuen Schuljahr, das – wie immer gerade zu Beginn – Veränderungen, Überraschungen, aber auch alt Bewährtes und Gewohntes mit sich bringt.

In den Sekretariaten und Direktorenbüros laufen die „Motoren“ schon etwas länger heiß, und auch Verschönerungs- und Malerarbeiten im Schulgebäude, auf dem Gelände und auf der neuen Weitsprunganlage sind fast abgeschlossen. Sitzgelegenheiten und Spielfelder auf dem Schulhof sind fertiggestellt.

 

Konzert zum Schuljahrbeginn am WHG

Big- Band und Schulorchester am Werner-Heisenberg-Gymnasium Neuwied laden am Freitag, dem 23. August zu einem musikalischen Sommerabend (Serenade) in den Innenhof der Schule.
Pfiffige Rhythmen und heitere Melodien werden im Wechsel und im Zusammenspiel von Band und Orchester unter der Leitung von Alexander Reffgen und Gisbert Wüst erklingen.  Die Zuhörer werden ebenfalls mit eingebunden, sodass eine vielversprechende Musikstunde den Start in das neue Schuljahr gleichsam untermalt. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Laut Vorhersage soll das Wetter sonnig und warm sein, sodass mit einem lauen Sommerabend zu rechnen ist. Sollte sich das Wetter  nicht an die Vorhersage halten, weichen wir in die Aula aus.

 

10a in Berlin


Die Klasse 10a berichtet von ihrer Fahrt nach Berlin, wo sie auch die Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler traf.

 

Schulbuchbasar

Viele Schüler beziehen ihre Schulbücher mittlerweile über die Schulbuchausleihe. Für diejenigen, die ihre Schulbücher für das kommende Schuljahr von Schülern älterer Jahrgänge günstig erwerben möchten oder ihre eigenen Bücher an jüngere Jahrgänge verkaufen wollen, findet der Schulbuchbasar statt.

Planspiel „Investor“

02.07.:

12 Schüler der Mainzer Studienstufe 12 und 8 Auszubildende der Firma Lohmann und Rauscher GmbH & Co. KG nahmen in der vergangenen Woche an dem Projekt „Investor“ teil. Begleitende Lehrer waren Herr Horn, Herr Neuhaus und Herr Schmidt.

Ein Gottesdienst, wie ihn einst vielleicht die ersten Christen feierten

Am Montag, dem 24. Juni 2013, machten sich Schülerinnen und Schüler der katholischen Religionsgruppen 6ab und 6cd auf den Weg nach Vallendar. Gemeinsam mit ihrer Religionslehrerin Frau Weber-Schmitz hatte die Klasse 6ab einen Gottesdienst vorbereitet, wie ihn vielleicht die ersten Christen gefeiert haben könnten.

Wahlen am WHG


Als letzte „Amtshandlung“ der alten SV wurden am Montag, 17.06.13, die Neuwahlen der Schülervertretung und der Verbindungslehrer durchgeführt. Mit teilweise sehr unterschiedlichen Wahlprogrammen und Wahlversprechen traten vier verschiedene Kandidaten-Teams gegeneinander an. Drei Teams wurden von Schülern der jetzigen 10. Klassen gebildet, ein Team stellte die 7. Klasse – was von allen „Wahlbeobachtern“ als besonders mutig gewürdigt wurde.

 

„UNS SCHICKT DER HIMMEL“ – Pfadfinder arbeiten 72 Std. lang und verschönern den WHG-Garten

Wir hören es auf vielen Radiosendern, und in der nächsten Woche wird die Lokalpresse voll davon sein. Es ist eine bundesweite Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), bei der Pfadfinder und viele andere Gruppierungen mitmachen.

Internationale Junior Science Olympiade (IJSO) 2013

Vier Schülerinnen der Klasse 6a (Fatma Ayvaz, Michelle Martens, Evelyne Ortmann und Olesa Tsepuhov) haben erfolgreich an der diesjährigen IJSO teilgenommen und konnten heute von Frau Pinger ihre Urkunden in Empfang nehmen.

Dieser Wettbewerb wird jährlich vom Institut für Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) in Kiel veranstaltet. Er wendet sich an Schülerinnen und Schüler, die sich allgemein für Naturwissenschaften interessieren, da er die Fachgebiete Chemie, Physik und Biologie umfasst.

Spielsucht: SEB-initiierter Vortrag hatte es in sich!

Ein junger Wissenschaftler, Jahrgang 1979, und vielleicht gerade deshalb authentisch und nahe an der Wirklichkeit des Internets, dennoch gut strukturiert in seinem Wissen und in den Fakten die er behandelte, deutlich, anspruchsvoll, aber klar verständlich in seiner Sprache, so präsentierte sich Kai Müller, Diplompsychologe, wissenschaftlicher Mitarbeiter in Forschung & Diagnostik an der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie mit Ambulanz für Spielsucht in Mainz.

Ein starkes Dutzend kehrt zurück! – Abijahrgang 1973 trifft sich am WHG

Natürlich waren es vor 40 Jahren mehr, die die Reifeprüfung schafften und es gab auch noch die Parallelklasse. Doch heute trafen sich 12 ehemalige Absolventen des damaligen staatlichen Gymnasiums für Jungen aus einer der Abiturklassen von 1973 und konnten dabei sogar mit ihrem ehemaligen Mathematik- und Sportlehrer aufwarten, Herrn OStD Eberhard Häckell, der ihrer Einladung gefolgt war und mit ihnen nach langer Zeit wieder einmal die alten Gänge und Hallen durchschritt.

Computerspiel- und Internetsucht stehen im Fokus: Suchtmediziner referiert

Er ist ein bundesweit gefragter Experte, wenn es um das Thema Computerspiel- und Internetsucht bei Jugendlichen geht: Am Donnerstag, 23. Mai, referiert der Mainzer Mediziner Kai Müller um 19.30 Uhr auf Einladung des Schulelternbeirats (SEB) in der Aula des Werner-Heisenberg-Gymnasiums. Der SEB des WHG setzt damit seine Vortragsreihe fort. Wie immer ist der Eintritt kostenfrei, Spenden sind willkommen. Die Schülervertretung serviert Getränke und Snacks. Wie aktuell das Thema ist beweisen neueste Untersuchungen: Vier Prozent aller Jugendlichen sind hierzulande von Internetsucht betroffen. In Asien sind es bereits zwölf Prozent.

Frank Blum, SEB

Auf dem WHG-Schulhof wird es bunt - Der SEB hilft dabei!

Ein wenig Grün, graues Verbundpflaster, immerhin Tischtennisplatten, ein paar Sitzgelegenheiten….., und das war es dann auch schon mit der Attraktivität des Schulhofes. Die Motivation, ihn sauber zu halten und Mülltonnen zu benutzen – von denen es auch noch einiger bedarf –, hält sich in Grenzen. Vielleicht sind ein paar bunte Farbtupfer in diesem Grau und die Möglichkeit zu mehr Spiel und Bewegung ein guter Ansatz.

Schüler bilden fort

Ende April fand zum zweiten Mal ein Computerkurs der WHG-Schülerfirma themavent  statt. Dabei gingen die Schüler auf die Probleme der Teilnehmer ein und halfen ihnen, in Zukunft keinen Bogen mehr um den Computer zu machen. Aufgrund der Zufriedenheit sind weitere Kurse geplant...

Schüler experimentieren: 2. Platz für WHG-Team

Am 25. und 26. April 2013 fand der Landesentscheid von Schüler experimentieren bei der Firma Boehringer in Ingelheim statt.

Schüler experimentieren ist die Juniorsparte des Wettbewerbs Jugend forscht, an der alle Jungforscher im Alter von 9 bis einschließlich 14 Jahren teilnehmen. Es gibt hierbei die Fachgebiete Chemie, Biologie, Physik, Arbeitswelt, Geo- und Raumwissen-schaften, Technik und Mathematik/Informatik.

Mit Brigitte Sauzay in Frankreich

Wer einmal andere Schulluft als die unseres WHG schnuppern und dabei sein Französisch ausprobieren und verbessern möchte, kann das als Teilnehmer am "programme Brigitte Sauzay" des Deutsch-Französischen Jugenwerks tun.

Lea aus der 9e ist zur Zeit Gastschülerin an einem Lycée im Département Ardèche und hat uns einen Bericht geschickt.

Interesse am programme Sauzay? Eure Französischlehrer helfen gerne weiter!

WHG-Lunel: Erste Begegnung

Seit April 2013 wird ein neues Kapitel in der beachtlichen Reihe der Begegnungen mit dem Partnerland Frankreich aufgeschlagen. Zum ersten Mal war Besuch vom Lycée Victor Hugo in Lunel eingetroffen.Lunel liegt im Département Hérault, etwa auf halbem Wege zwischen Montpellier und Nîmes, ein Ziel, das neben sprachlichen auch touristische Erwartungen weckt.

Teilnehmer am Schüleraustausch formulieren ihre Eindrücke:

„Goldabitur“ in goldener Frühlingssonne

Aus vielen Teilen Deutschlands und sogar aus Brasilien waren sie zusammengekommen, die Abiturienten von 1963, von denen die meisten zum ersten Mal nach 50 Jahren wieder einen Fuß in die ehemalige Schule setzten. Frau Pinger begrüßte sie am alten Eingangstor, Engerser Landstraße, durch das sie als Schüler – wie die heutigen Schüler übrigens auch – die Schule nie betreten durften.

Schüler und Lehrer des WHG an der ETH Zürich

Zum wiederholten Male folgte das WHG einer Einladung an die Eidgenössich-Technische Hochschule Zürich. Ermöglicht wurde dies durch enge persönliche Kontakte eines Kollegiummitglieds des WHG zu Herrn Prof. Dr. Gerd Folkers, der freundlicherweise den Kollegen ermöglichte naturwissenschaftlich interessierte und leistungsfähige Schüler mitzubringen und für diese den Großteil der Kosten ihres Aufenthaltes übernahm. Vielen Dank dafür.

Abitur 2013: Abschied von „Dunklen Mächten“

Einen langen Tag hatten die Abiturienten des WHG vor sich, als sie sich am frühen Nachmittag für das offizielle Foto am Pegelturm trafen, dann ging es zum Abiturgottesdienst in den Saal der Brüdergemeine, wo anschließend auch die offizielle Entlassung stattfand. Die „Abitur-Gala“ sollte dann den Tag im Heimathaus beschließen…

Wir trauern

Die Schulgemeinschaft des Werner-Heisenberg-Gymnasiums ist bestürzt und traurig über den Tod ihrer Schülerin und Mitschülerin

Elisa Neuer

Et 12 points pour … Landesjury des Prix des lycéens allemands

Pierre, gerade 16 Jahre, wartet auf dem Parkplatz eines schwedischen Möbelhauses darauf, dass sein Vater die Pakete mit den Regalen im Auto verstaut, als seine Mutter den Parkplatz verlässt und aus dem Leben der Familie verschwindet.

Was folgt, ist  turbulent und amüsant zugleich und wird von Mikaël Ollivier in seinem Roman Le monde dans la main erzählt, mit dem der Leistungskurs Französisch der MSS 11 nach Mainz reiste. …

Skulpturen wider das Vergessen

„Danke für die Hoffnung, die ich – eine Davongekommene – durch das Gesehene bekomme, dass es nie wieder geschehen wird.“ So versucht eine Jüdin ihre Eindrücke der Ausstellung des Schnitzers Gottfried Reichel, der sich in seinen Arbeiten sowohl mit der Bibel als auch mit dem Holocaust beschäftigt, in Worte zu fassen.

Karnevalsparty ...

„Alaaf und Helau“ hieß es am Schwerdonnerstag auch am WHG. Die SV lud die 5./6. Klassen zu einer abwechslungsreichen Karnevalsfeier in die Aula ein. Jede Klasse hatte dafür einen Auftritt vorbereitet, den sie auf großer Bühne präsentieren konnte.


 

... und Valentin

Auch in diesem Jahr hatten SchülerInnen und LehrerInnen die Möglichkeit, ihren Lieben in der Schule einen Valentinsgruß oder eine Rose überbringen zu lassen.

Der SV-Amor hatte dieses Jahr alle Hände voll zu tun und konnte vielen Beschenkten eine Freude bereiten.

Gedächtnistraining

Schulelternbeirat und Schulleiterin laden zu einem "mega-memory-Gedächtnistraining" ein. Wann war das noch?

Richtig, am 18.März ...

Die Fortbildung für Lehrer findet um 15.00 Uhr in der Aula statt.

Jugend forscht – Schüler experimentieren: „Deine Idee lässt dich nicht mehr los?!“

In jedem Jahr nehmen viele Jugendliche aus ganz Deutschland an dem Wettbewerb Jugend forscht (bzw. der Sparte Schüler experimentieren) teil. Dieser Wettbewerb bietet Schülern bis 21 Jahren eine Plattform, ihre Ideen in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik zu verwirklichen.Dieses Jahr ließ viele Schüler des WHGs  ihre Idee nicht mehr los und so starteten wir am Samstag, den 02.02.2013 in den Regionalwettbewerb in Neuwied um unsere Ideen, die wir seit längerer Zeit verfolgten einer Fachjury und der Öffentlichkeit vorzustellen.

LK-Talk

Am Dienstag fand der erste "Leistungskurs-Talk", kurz LK-Talk, für die 10. Klassen statt. Hierbei ging es darum den Schülern die bevorstehende Wahl der Oberstufenkurse zu erleichtern.

Ziemlich beste Freunde: Neue Partner in Frankreich

Heute feiert der Elysée-Vertrag einen runden Geburtstag. Das WHG wird am Dienstag seinen deutsch-französischen Tag feiern und so die Bedeutung der französischen Sprache für das Schulprofil vorstellen.

Gleichzeitig kann anlässlich des Jubiläums auch die Erweiterung des Begegnungsprogramms vorgestellt werden. Fuhren WHG-Schüler bisher in den Norden nach Calais und Arras, wird ab Herbst 2013 auch die sonnige Provence angesteuert.

Was man wissen sollte

Der SEB veröffentlichte das Protokoll seiner letzten Sitzung und dann gibt es noch eine Neuauflage der Hausordnung

Religion mal anders

In der Schule gibt es das Pflichtprogramm -  Unterricht nach der Stundentafel. Daneben bieten aber viele Unterrichtsfächer bzw. Fachlehrerinnen und Fachlehrer zusätzliche freiwillige Veranstaltungen an. Auch hier wird gelernt und gemeinsam gearbeitet und doch ist ein freiwilliges Angebot immer anders.

Vom Römerkastell zum Forum Mittelrhein - Koblenz durch die geographische Brille

Am Donnerstag, dem 10. Januar 2013 trafen sich die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Erdkunde 12 Ek2 mit ihrem Fachlehrer Herrn Paddags am frühen Morgen in Koblenz. Natürlich war ihnen Koblenz bereits durch Shopping und abendliche Freizeitgestaltung gut bekannt. Im Rahmen der Stadtexkursion sollte die Stadt an Rhein und Mosel jedoch durch die geographische Brille betrachtet werden: Spurensuche nach historischen Grundrissstrukturen und Nutzungskartierung der Haupteinkaufsstraße.

Seiten